KANZLEIPROFIL |M. MELEGARI |TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE |KONTAKT |DATENSCHUTZ |IMPRESSUM

Vorsorgerecht

Zum Vorsorgerecht gehören als wichtige Eckfelder die Vorsorgevollmacht und die Patientenverfügung.

Für den Fall, dass Sie als Volljähriger beispielsweise durch einen Unfall oder eine Erkrankung oder im hohen Alter durch Demenz Ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst in die Hand nehmen können und Sie nicht wollen, dass dann das Betreuungsgericht für Sie eine Person bestimmt, die Ihnen bei der Wahrnehmung Ihrer Angelegenheiten hilft, sollten Sie rechtzeitig Vorsorge treffen.

Gerade bei einer Fremdbetreuung oder bei Vorhandensein eines größeren Vermögens können innerhalb der Familie Konflikte auftreten. Auch möchte der Betroffene im Regelfall selbst bestimmen, wer ihm helfen soll und im welchen Umfang. Aufgrund dessen ist die Errichtung einer Vorsorgevollmacht und einer Patientenverfügung unerlässlich.

Ich berate Sie gern bei der Errichtung einer Vorsorgevollmacht und einer Patientenverfügung und stelle Ihnen hierfür von mir selbst entworfene Muster zur Verfügung.

Vorsorgevollmacht
Mit der Vorsorgevollmacht bevollmächtigen Sie eine oder mehrere von Ihnen bestimmten Vertrauenspersonen, Sie in allen Angelegenheiten zu vertreten, die Sie im Rahmen der Vorsorgevollmacht bestimmen. Das können z.B. Fragen der Gesundheitssorge und der Pflegebedürftigkeit sein, aber auch Fragen des Aufenthalts und der Wohnung, der Behördenangelegenheiten und der Vermögenssorge.

Falls trotz dieser Vollmacht eine gesetzliche Vertretung (rechtliche Betreuung) erforderlich sein sollte, z.B. weil Sie einen Aufgabenkreis bei der Erstellung der Vollmacht noch nicht gesehen und geregelt haben, können Sie in der Vorsorgevollmacht bestimmen, dass die von Ihnen bezeichnete/n Vertrauensperson/en vom Gericht auch als Ihr Betreuer bestellt werden.

Patientenverfügung
Die Patientenverfügung ist eine Erklärung über Ihre eigenen Wünsche im Bezug auf medizinische Behandlung und Pflege bei schwerer oder aussichtsloser Krankheit mit tödlichem Verlauf bzw. in vergleichbaren Situationen. Hier bestimmen Sie bspw., ob und in welchem Umfang Sie lebenserhaltende und/oder verlängernde Maßnahmen wünschen, wenn Sie sich in dieser Endphase Ihres Lebens befinden.